21.04.2023 in Pressemitteilung von SPD Unterbezirk Alzey-Worms

Fraktion trifft Fraktion: SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Rheinland-Pfalz besucht Kreistagsfraktion Alzey-Worms

 
Sabine Bätzing-Lichtenthäler (untere Reihe 3. v.l.) traf sich mit den Mitgliedern der SPD-Fraktion im Kreistag

Die Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag von Rheinland-Pfalz, Frau Sabine Bätzing-Lichtenthäler (MdL), hat aktuell die Kreistagsfraktion Alzey Worms besucht, um sich mit den dortigen Vertreterinnen und Vertretern auszutauschen.

 

Im Mittelpunkt des Treffens standen Themen wie die Zukunft des kommunalen Investitionsprogramms für Klimaschutz (KIPKI), dass 250 Millionen Euro schwer ist, die aktuelle Situation der Geflüchteten im Landkreis Alzey-Worms und der allgemeine politische Austausch zwischen den beiden Fraktionen. Ebenfalls wurden die dringlichen Themen der Fachkräftesicherung und das KITA-Gesetz erörtert. Dabei betonten beide Seiten die Wichtigkeit eines ehrlichen und offenen Dialogs, um Lösungen für die anstehenden Herausforderungen zu finden.

 

Sabine Bätzing-Lichtenthäler äußerte sich im Anschluss positiv über das Treffen und den „intensiven und lösungsorientierten Austausch“. Auch der anwesende Landrat Heiko Sippel und die beiden Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp und Heiner Illing äußerten sich ähnlich positiv.

 

Auch die anderen Kolleginnen und Kollegen der Kreistagsfraktion Alzey Worms zeigten sich zufrieden mit dem Besuch: "Wir freuen uns sehr über die Initiative von Sabine, uns zu besuchen. Wir sind dankbar für die konstruktiven Gespräche und hoffen auf eine weitere Zusammenarbeit in der Zukunft."

 

Das Treffen zwischen den Fraktionen der SPD im Landtag von Rheinland-Pfalz und der Kreistagsfraktion Alzey Worms ist ein weiteres Beispiel dafür, wie der Dialog zwischen den verschiedenen politischen Ebenen und Gremien gestaltet werden kann. Der offene Austausch und die konstruktive Zusammenarbeit zwischen den Fraktionen auf verschiedenen politischen Ebenen sind wichtige Grundlagen für eine erfolgreiche Politikgestaltung vor Ort.

 

06.02.2023 in Allgemein

SPD Wiesbachtal zukunftssicher aufgestellt

 

Die SPD-Ortsvereine Armsheim und Wallertheim sind zu einem gemeinsamen Ortsverein fusioniert. Als SPD Wiesbachtal werden die Armsheimer und Wallertheimer Genossinnen und Genossen weiter sozialdemokratische Politik für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort betreiben. Als Doppelspitze agieren die beiden bisherigen Vorsitzenden der beiden Ortsvereine, Kirsten Lötsch und Christian Wertke. „Durch die Bündelung beider Ortsvereine ist auch in Zukunft sichergestellt, dass wir als Ansprechpartner vor Ort stets zur Verfügung stehen und uns weiterhin für die Belange der Bürger:innen beider Orte kümmern“, so das gemeinsame Resümee der beiden Vorsitzenden Lötsch und Wertke.

Geschäftsführer Dirk Beyer führte als Leiter durch die Versammlung, die folgende, weitere Ergebnisse gebracht hat: Stellvertreter sind Sascha Gärtner und Dorian Depué, als Kassierer fungiert Markus Werle und als stellv. Kassierer Jörg Stenzel, Schriftführerin ist Birgit Stecker. Reinhard Artner, Cornelia Baumgärtner, Anja Eiden, Diether Kühlke, Udo Nehrbaß- Ahles, Andreas Panhof, Thorsten Räth, Natalie Rienecker, Axel Spieckermann und Walter Weninger komplettieren den Vorstand als Beisitzer:innen. MdL Heiner Illing berichtete im Anschluss über anstehende Aufgaben und Projekte auf Landesebene.

„Mit dem Zusammenschluss beider Ortsvereine und dem Neustart als SPD Wiesbachtal sind wir gut aufgestellt und können uns voll und ganz auf die in 2024 stattfindende Kommunalwahl konzentrieren“, blickten Kirsten Lötsch und Christian Wertke bereits jetzt auf das nächste Jahr.

 

10.11.2022 in Aktuell von SPD Unterbezirk Alzey-Worms

Sanierung der evangelischen Kirche in Flonheim wird mit 235.000 Euro gefördert

 

Die Sanierung der evangelischen Kirche wird vom Bund mit fast 235.000 Euro gefördert. Das hat heute der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags entschieden, wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Daniel Baldy seinem Parteikollegen und Unterbezirksvorsitzenden Christian Wertke mitteilt. Die Mittel stammen dabei aus dem neuen Denkmalschutz-Sonderprogramm XI. „Ich habe mich in Berlin sehr dafür eingesetzt, dass dieses Projekt gefördert wird, und war diesbezüglich im engen Austausch mit unserem rheinland-pfälzischen Mitglied im Haushaltsausschuss, meinem Koblenzer Fraktionskollegen Thorsten Rudolph“, erklärt Baldy. „Wir freuen uns sehr, dass der Antrag auf Förderung erfolgreich war. Denn bei der evangelischen Kirche in Flonheim handelt es sich um ein prägendes Kulturdenkmal unserer Region, das erhalten bleiben muss“, so Wertke und der Vorsitzende der Flonheimer SPD, Jörg Thumann.

 

Echo Weihnachten 2021

Hier können Sie den aktuellen Weihnachts-Echo herunterladen.

Echo Weihnachten 2021

SPD-Verband Wörrstadt

Unterbezirk Alzey-Worms

Landesverband Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer

MdL Heiner Illing

mach dich stark

Counter

Besucher:2
Heute:51
Online:2